Wie helfen

Zur Unterstützung der Dienste der Irmandade gibt es einen deutschen Freundeskreis. Aus einem guten Dutzend Menschen, die vor rund 30 Jahren ihre Bereitschaft zur ideellen und finanziellen Begleitung der Geschwister bekundeten, ist eine interessierte und aktive Gruppe von etwa 700 Menschen geworden. Wir sind sehr dankbar für jeden, der sich dazu zählt.

 

In loser Folge erscheinen Rundbriefe. Das stellt eine erste Kontaktmöglichkeit dar. Bekunden Sie Ihr Interesse, indem Sie ihn anfordern.

 

Für jedes Gebet sind wir sehr dankbar.

 

Spenden sind willkommen. Die Verwaltung der Spenden erfolgt über die Buchhaltung des Diakonissen-Mutterhauses Hebron unendgeltlich. Von hier erhalten Sie auch Ihre Jahresspendenbescheinigung.

 

Gerne unterstützen wir Sie mit Material wie Prospekten, Rollups, Bilder und Fahnen  für Ihre Aktionen und Inititativen.